Top
AllAlltagGeschichteKantenKulturKunstPhilosophiePolitikRechtNeu
🔍
Vom Ende der Geschichte

Vom Ende der Geschichte

In ihrem letzten Buch erzählt Ágnes Heller von Geburt und Tod der Tragödie, von Anfang und Ende der Philosophie. ...
MEHR ERFAHREN
Onkel Ottos Papiertheater

Onkel Ottos Papiertheater

Vom tschechischen Lomnice des Jahres 1860 ins kaiserliche Wien, vom Wien der Nazis in alle Welt hinaus. ...
MEHR ERFAHREN
Politik mit der Angst

Politik mit der Angst

Die schamlose Normalisierung rechtspopulistischer und rechtsextremer Diskurse ...
MEHR ERFAHREN
Sozialismus, heute?

Sozialismus, heute?

Der alte Klassenantagonismus zieht nicht mehr. Die politischen Linien müssen neu gezogen werden. ...
MEHR ERFAHREN
Warum wir Fremde nicht als Feinde behandeln dürfen

Warum wir Fremde nicht als Feinde behandeln dürfen

Ohne die Anderen sind wir nichts. Und doch halten wir uns diese Anderen lieber fern. ...
MEHR ERFAHREN
Zivilcourage

Zivilcourage

Dieses Buch bietet umfassende und praktische Orientierung zum Thema: von der Begriffsbestimmung über die Gründe, Mut zu zeigen, bis zu aktuellen Anlässen. ...
MEHR ERFAHREN
Demokratie und Zukunft

Demokratie und Zukunft

Tatsächlich kann die Zukunft der Demokratie nur den Handlungsexperimenten gehören, in denen wir die Erfahrung machen können, dass Veränderung von uns selbst ausgeht. Eines machen nämlich die aktuellen Demokratiebewegungen klar: Nichts ist demokratischer, als mit neuen Denk- und Handlungsweisen zu experimentieren. ...
MEHR ERFAHREN
Vegan. Mehr denn je!

Vegan. Mehr denn je!

Vegan zu leben, schützt nicht nur die Mitbewohner auf unserem Planeten, es ist auch eine Entdeckungsreise. ...
MEHR ERFAHREN
Ironie am Abgrund

Ironie am Abgrund

Vor 100 Jahren begann eine Zeit, in der es keine Gewissheiten mehr gab. In ihrem großen Essay zur europäischen Moderne erforscht Marjorie Perloff die ästhetische Welt, die aus den Trümmern Wiens und der habsburgischen Länder hervorging und die unsere Gegenwart nach wie vor prägt. ...
MEHR ERFAHREN
Der Wert des Zufalls

Der Wert des Zufalls

Ágnes Heller war neben Hannah Arendt die wohl bedeutendste Philosophin der jüngsten Vergangenheit. ...
MEHR ERFAHREN
Wie ein roter Faden

Wie ein roter Faden

Die Geschichte einer europäischen Familie über vier Generationen hinweg: von den Urgroßeltern in Galizien – heute zwischen Polen und der Ukraine aufgeteilt –, die dank der Erdölfunde zu Reichtum gelangten, über den Großvater im französischen Widerstand und die Eltern, die als engagierte Kommunisten in den 1970er-Jahren den neuen Menschen erschaffen wollten, bis zum Autor selbst. ...
MEHR ERFAHREN
„Alles, was geschieht, geschieht mit Recht.“

„Alles, was geschieht, geschieht mit Recht.“

Das Buch von Alfred Noll spannt einen Bogen, der in verständlicher Weise darlegt, warum unser Recht so aussieht, wie es sich uns bietet – und warum wir ohne Recht nicht auskommen können, uns mit dem bestehenden Recht aber nicht zufriedengeben sollten. ...
MEHR ERFAHREN
Wie das Recht in die Welt kommt

Wie das Recht in die Welt kommt

Ohne Gesetze können wir uns unser Leben nicht vorstellen. Doch seit wann gibt es Gesetze, wie haben sie sich entwickelt und warum? Waren sie alle gleich oder ganz verschieden? Ein äußerst lebendiges und spannendes Panorama zur Entstehung unseres Rechtssystems. ...
MEHR ERFAHREN
Wieder allein

Wieder allein

Mit dem Zerfall der alten Ideologien und dem damit einhergehenden Verlust von Werten und Gewissheiten, worauf lässt sich heute noch eine Ethik gründen? ...
MEHR ERFAHREN
Bücher retten die Welt!

Bücher retten die Welt!

Bildung aus dem Internet funktioniert nicht, weil sie zusammenhanglos daherkommt. Die Fakten liefert, wem man vertraut. Doch wer liefert die Analysen? Das Buch hat als einziges Medium die Antwort. ...
MEHR ERFAHREN
Paradox Europa

Paradox Europa

Ágnes Heller engagiert sich für ein freies und solidarisches Europa. Doch Europa steht sich selbst im Weg: Einerseits durch die ungelösten Konflikte zwischen Zentrum und Peripherie, andererseits, weil man nicht wahrhaben will, dass die Demokratie in Europa keineswegs so fest verankert ist, wie viele glauben. ...
MEHR ERFAHREN
Stadt der Ängste, Stadt der Hoffnungen

Stadt der Ängste, Stadt der Hoffnungen

In einem berührenden und überzeugenden Essay plädiert der berühmte Philosoph für Orte der Begegnung, um die Verunsicherung der modernen Menschen und ihre Fremdenangst abzubauen. ...
MEHR ERFAHREN
Achtsamkeit und ähnlicher Unsinn

Achtsamkeit und ähnlicher Unsinn

„Worüber man nicht reden kann, darüber muss man schweigen“, so heißt es in einem oft verwendeten Zitat von Ludwig Wittgenstein. Frank Zechner nimmt ihn beim Wort: Seine Zen-buddhistischen Weisheiten für ein gelungenes, glückliches Leben in Achtsamkeit hat er lieber gezeichnet, ...
MEHR ERFAHREN
WIR. Plädoyer für einen neuen Generationenvertrag

WIR. Plädoyer für einen neuen Generationenvertrag

Wie schön wäre es doch, wenn Tatkraft, Koordination und Weisheit zusammenspielen würden! In einer Gesellschaft kann das nur funktionieren, wenn alle erwachsenen Generationen ihren Stärken entsprechend zusammenarbeiten. ...
MEHR ERFAHREN
Was ist komisch?

Was ist komisch?

Als erste überhaupt denkt Ágnes Heller in diesem Buch aus philosophischer Sicht über das Phänomen des Komischen nach. Sie portätiert es in Film, im Theater, im Roman, im Witz und im Leben. ...
MEHR ERFAHREN
Judentum über die Religion hinaus

Judentum über die Religion hinaus

Ein Judentum jenseits der Religion, gibt es das? Jérôme Segal meint: Ja! Und es hat eine große Tradition. Der Autor verfolgt die Entwicklung säkularen Judentums von Spinoza über Aufklärung, Französische Revolution und Zweiten Weltkrieg bis heute. ...
MEHR ERFAHREN
Eine kurze Geschichte meiner Philosophie

Eine kurze Geschichte meiner Philosophie

In einer spannenden und stellenweise leicht ironischen Selbstkritik folgt Ágnes Heller ihrem eigenen Werdegang und erinnert sich an Meilensteine und Wendepunkte ihrer Entwicklung – geprägt von entschlossener Zuversicht auch unter schwierigsten äußeren Bedingungen. ...
MEHR ERFAHREN
Afrika: genauer betrachtet

Afrika: genauer betrachtet

Kirsten Rüther setzt sich mit einer Themenpalette auseinander, die von Migranten und Städten über Jugend und Religion zu Fotografie, Mode und mehr reicht. Wer politische und kulturgeschichtliche Aspekte kennenlernen will, die Geschichte und Gegenwart zahlreicher afrikanischer Gesellschaften prägen, wird sich angesprochen fühlen. ...
MEHR ERFAHREN
Kunst und Natur

Kunst und Natur

In Hundertwassers Vision einer ästhetischen Ökologie wird die Regel, dass die Nachahmung natürlicher Prozesse das zeitgenössische Schöne produziert, zu einem Weltentwurf für unser neues Jahrhundert ausgebildet. ...
MEHR ERFAHREN
Von der Utopie zur Dystopie

Von der Utopie zur Dystopie

Die Autorin zweifelt daran, ob unsere Utopien überhaupt erstrebenswert sind: Zu Ende gedacht, haben sie meist totalitären Charakter. Es gibt kein Rezept für die Zukunft, heute weniger denn je. ...
MEHR ERFAHREN
Von allen Sinnen

Von allen Sinnen

Robert Fleck untersucht die bildende Kunst als ein Lexikon der Sinneserfahrungen, das Orientierung in der Gegenwart gibt. Anhand von Beispielen zeigt er, wie sich die Wahrnehmungen im Laufe der Zeit geändert haben und welche Einflüsse heute auf sie wirken. ...
MEHR ERFAHREN
Menschenrechte

Menschenrechte

Es müssten die entsprechenden globalen politischen Strukturen geschaffen werden, damit die Politik wieder die Oberhoheit über die entfesselten Kräfte der globalen Märkte zurückgewinnen und den universellen Menschenrechten zum Durchbruch verhelfen kann. ...
MEHR ERFAHREN
Freundschaft

Freundschaft

In dieser faszinierenden Untersuchung verfolgt einer der anregendsten Philosophen unserer Zeit die historischen Ideen zur Freundschaft, sammelt vielfältige Geschichten dazu aus Legende und Literatur und bietet unerwartete Erkenntnisse über unsere Freunde, über uns selbst und über die Rolle der Freundschaft in einem erfüllten Leben. ...
MEHR ERFAHREN
Was ist Schönheit?

Was ist Schönheit?

Schönheit ist kein bloßes Genussmittel, kein feststehender Wert, kein Kunstwerk, das immer zur Verfügung steht und darauf wartet, konsumiert zu werden. Schönheit entsteht vielmehr immer wieder neu, im Dialog zwischen den Betrachtern, Hörern, ­Genießern und dem Kunstwerk: Schönheit ist letztlich eine ­Aufforderung zum Handeln! ...
MEHR ERFAHREN
Wozu Musik?

Wozu Musik?

Mit großer Intensität geht Mayer der Frage nach, was Musik den Menschen verschiedener ­Zeiten und Gesellschaftsschichten ganz konkret bedeutet hat, und spart auch ihren Missbrauch nicht aus. ...
MEHR ERFAHREN
Die Welt der Vorurteile

Die Welt der Vorurteile

Ágnes Heller analysiert die grundlegenden Vorurteile der Moderne: rassische, ethnische und religiöse Vorurteile, Klassenvorurteile, Vorurteile gegen Frauen und sexuelle Vorurteile. ...
MEHR ERFAHREN
Was kann Kunst?

Was kann Kunst?

Robert Fleck versucht die Kunst über ihren Erlebnis-Charakter neu zu sehen. Er folgt ihrem Weg durch die Moderne und fragt: Kann es ein zweites Jahrhundert der Moderne geben? ...
MEHR ERFAHREN
Wieso arbeiten wir eigentlich hier?

Wieso arbeiten wir eigentlich hier?

Ausgehend von der menschlichen Natur, zeigt Michael Vogler, wie einfach es sein kann, wirksame Weichen zu stellen und die Unternehmenskultur zu energetisieren. ...
MEHR ERFAHREN
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.