Top

Vom Ende der Geschichte

Ágnes Heller / Die parallele Geschichte von Tragödie und Philosophie

In ihrem letzten Buch erzählt Ágnes Heller von Geburt und Tod der Tragödie, von Anfang und Ende der Philosophie – mit überraschendem Ausgang: dem Ende der Geschichte.
In ihrem außerordentlich farbigen und mitreißenden Essay analysiert Heller die Bedingungen, unter denen Tragödie und Philosophie entstehen und warum sie zu Ende gehen. Diese Reise durch die geistige Welt Europas führt von den Anfängen bis heute, vom Beginn der Tragödie und der Philosophie in der Antike bis zu ihrem Ende.
Aufbauend auf ihrer phänomenalen Kompetenz und Belesenheit, erklärt Ágnes Heller – wie viele Geschichtsphilosophen vor ihr – die Geschichte der europäischen Kultur von ihrem Ende her. Nur: Diesmal könnte es tatsächlich das Ende sein. Doch die Zeit steht nicht still, die Unruhe der Moderne bleibt. Wir haben heute die Aufgabe, das erreichte Maß an Freiheit zu verteidigen.

„Doch was kann jetzt geschehen? Die Geschichte ist zu Ende, es gibt keinen nächsten Schritt, den es zu tun oder zu fördern gilt, es gibt keinen Platz mehr für große fortschrittliche historische Helden, nur noch für Scheinhelden, für Karikaturen. Was einmal eine Tragödie war, kann nur als Komödie wiederholt werden. Niemand wird uns zum Sprung in eine andere, neue, wenngleich nicht in jeder Hinsicht auch bessere Zukunft führen. Die moderne Welt ist komisch.“
„Hegel hat gesagt, Gott (der Weltgeist) habe die Geschichte erfunden, die er selbst erzählt hat. Doch, zumindest meiner Ansicht nach, erfanden die Europäer sie zu Beginn der Moderne und schlossen sie mit der Selbstverwirklichung der Moderne ab. Wir sind nicht in der Lage, über sie hinauszuschauen. Oder, wie Wittgenstein sagte, wir haben die Leiter weggeworfen, auf der wir bis zu diesem Punkt geklettert sind. Die europäische Vergangenheit lebt in der Erinnerung an die Tragödie und denkt sich in der Geschichte der Philosophie. Doch Europa lebt in der Gegenwart, gegenwärtig nur in den Institutionen der Freiheit, in den Verkörperungen der großen europäischen Idee, der Gründermutter Europas, der Idee der Freiheit.
Die schwierigsten Aufgaben liegen noch vor uns.“

Ágnes Heller
Vom Ende der Geschichte
Die parallele Geschichte
von Tragödie und Philosophie
176 Seiten
Hardcover
Format 16 cm × 24 cm
Preis € 19,80
ISBN 978-3-902968-54-8

19,80 inkl. MwSt.In den Warenkorb