Top
Wir Cover

WIR. Plädoyer für einen neuen Generationenvertrag

Wir Cover

Michael Vogler / Haben wir einander noch etwas zu sagen?

Wie schön wäre es doch, wenn Tatkraft, Koordination und Weisheit zusammenspielen würden! In einer Gesellschaft kann das nur funktionieren, wenn alle erwachsenen Generationen ihren Stärken entsprechend zusammenarbeiten.
Mitten in einer Zeit des Umbruchs lassen die Älteren die Jungen jedoch allein. Statt eigene Aufgaben zu übernehmen, überschütten sie die Jungen mit Forderungen und Vorwürfen. So vertieft sich der Riss zwischen den Generationen.
In seinem Plädoyer setzt sich Michael Vogler dafür ein, dass sich jedes Lebensalter seiner spezifischen Stärken bewusst wird, diese wirksam werden lässt und die Verantwortung dafür übernimmt. Er zeigt, wie dadurch nicht nur allgemein Orientierung entsteht, sondern auch individueller Lebenssinn – von der Jugend bis ins hohe Alter.

„Wo man hinsieht, werden Visionen durch wildes Taktieren ersetzt. Doch das Dringende ist der Tod des Wichtigen. Hektisches Handeln verstellt den Blick auf das Wesentliche. Echte Bemühungen zur gemeinsamen Gestaltung einer gedeihlichen Zukunft lassen sich derzeit allenfalls in Spuren erkennen. So entsteht der Eindruck, die Gesellschaft taumle durch die Gegenwart und werde steuerlos herumgeworfen, wie ein Blatt im Wind.
Dabei ist es gerade in einer Zeit des Umbruchs höchst an der Zeit, sich darauf zu besinnen, dass alle lebenden Generationen stets gemeinsam jenes Morgen erschaffen, in dem ihre Kinder und Enkel leben werden.“

Michael Vogler
WIR. Plädoyer für einen neuen Generationenvertrag
112 Seiten
Hardcover
Format 16 cm × 24 cm
Preis € 19,80
ISBN 978-3-902968-31-9

auch als E-Book erhältlich

19,80 inkl. MwSt.In den Warenkorb