Top

Politik mit der Angst

Ruth Wodak / Die schamlose Normalisierung rechtspopulistischer und rechtsextremer Diskurse

Ruth Wodak hat ihren Bestseller „Politik mit der Angst“ grundlegend neu gefasst und die vielen Entwicklungen der letzten fünf Jahre eingearbeitet.
Was an sprachlichem Rowdytum, an Beleidigung und Ausgrenzung von Minderheiten, an Verlogenheit noch vor wenigen Jahren undenkbar war, ist heute in den Mainstream vorgedrungen. Hass und Rassismus sind salonfähig geworden. Für Lügen muss man sich nicht mehr entschuldigen, schlechtes Benehmen wird als ansprechendes, attraktives Mittel zur Bekämpfung sogenannter „Eliten“ geschätzt.
Neu sind die Abschnitte zu den Themen Normalisierung, Anti-Genderismus, Überschreitung und Verletzung von Gesprächsmaximen und Höflichkeitskonventionen, Linkspopulismus, Einfluss von Social Media und „Anti-Sorosismus“, also der diskursiven Konstruktion alter/neuer antisemitischer Feindbilder. Ein weiteres neues Kapitel befasst sich mit den massiven Herausforderungen der liberalen Demokratie in den EU-Mitgliedstaaten und darüber hinaus.

„So erleben wir beispielsweise einen qualitativ anderen Umgang mit Lügen in der politischen Kommunikation. Dies deutet weniger auf eine Ära der „Post-Wahrheit“ hin (denn Lügen hat es in der Politik schon immer gegeben), denn auf eine Ära der Schamlosigkeit, in der man sich nicht einmal mehr für eine eklatante Lüge entschuldigen muss und in der „schlechte Manieren“ (also eine bewusste Vernachlässigung aller Verhaltensregeln, Verhaltensnormen und Gesprächsmaximen) als authentisch empfunden werden. Die Tatsache, dass Politiker und Politikerinnen auch nach der öffentlichen Aufdeckung ihrer Lügen zur Tagesordnung übergehen können, ist etwas, an das wir uns offensichtlich gewöhnen, das heißt es wird normalisiert. Es scheint, als ob nun parallele Welten und Wahrheiten nebeneinander existieren. Unmissverständliche Faktenchecks finden bei Zuschauern und Lesern nur wenig Resonanz. Bereits in den 1970er-Jahren hatte die renommierte Philosophin Hannah Arendt (1972) festgestellt, dass die Weltpolitik „vor allem auf die Imagepflege“ ausgerichtet sei, „auf den Sieg in der Werbeschlacht um die Weltmeinung“. Dies ist heute in vielerlei Hinsicht deutlich mehr der Falls als je zuvor.“

Ruth Wodak
Politik mit der Angst
Die schamlose Normalisierung rechtspopulistischer und rechtsextremer Diskurse
Völlig neu bearbeitete Ausgabe
336 Seiten
Hardcover
Format 16 cm × 24 cm
Preis € 29,80
ISBN 978-3-902968-56-2

29,80 inkl. MwSt.In den Warenkorb