Bitte aktivieren Sie Javascript! Andernfalls kann es sein, dass Inhalte der Website nicht richtig angezeigt werden.

Wie das Recht in die Welt kommt

Mittwoch, 30. Oktober 2019 , 19:00 Uhr

Cover: Alfred J. Noll - „Alles, was geschieht, geschieht mit Recht.“ Staat, Eigentum und moderner Sicherheitsfetischismus

Buchhandlung Leporello, Singerstraße 7, 1010 Wien

Von der Bildung der Nationalstaaten bis zu den großen Gesetzesbüchern des Zivilrechts und der Bedeutung des Eigentumsrechts; von der Justiz und den Richtern bis zum Strafrecht und zur staatlichen Einhegung weltlicher Machtansprüche von Religion und Kirche; von der parlamentarischen Gesetzgebung und dem Völkerrecht bis zum polizeilichen Sicherheitsrecht:

Alfred Noll versteht es wie nur wenige, Rechtstheorie und Gesellschaft mit Fakten zu verknüpfen, um historische und aktuelle Entwicklungen lebendig zu veranschaulichen, zum Beispiel die praktische Verfassungspolitik im politischen Karussell zwischen Parlament, Regierung, Bundespräsident und Volk bei der Regierungsbildung.

Alfred J. Noll, „Alles, was geschieht, geschieht mit Recht.“ Staat, Eigentum und moderner Sicherheitsfetischismus
Alfred J. Noll: Wie das Recht in die Welt kommt

Zurück